WrakiBałtyku.pl

Diese Karte wird nicht zur Navigation verwendet

Das britische Frachtschiff - ein Collier, die Bark mit einer guten Seetüchtigkeit, wurde vom Stapel 1777 in Whitby gelassen. Es sank während eines schweren Sturms am 27 September 1785 in der Nähe der Mündung Piasnica, dicht an dem Dorf Dębki, auf einer Kreuzfahrt von Stockholm; es ist mit "Wrack W-32" bezeichnet. Der Kapitän William Hustler (1753-1785) und 17 Besatzungsmitglieger starben in der Katastrophe.

Nachrichten

2014-12-23 22:37:25
Das Wrack des Bombers Douglas A-20 schon über Wasser

Die Aktion der Hebung und der Gewinnung des Wracks eines Flugzeugs aus dem Boden aus der Zeiten des Zweiten Weltkriegs gelang. Der Bomber...

Mehr »
2015-06-28 14:02:31
2015-04-21 13:06:55
2014-12-23 22:34:43
Die Tauchern entdeckten in der Ostsee ein Wrack eines Kriegsschiff von 1914.

Das gut bekannte unserer Lesern finnische Team Badewanne entdeckte und richtig identifizierte das Wrack eines russischen Boots aus der Zeiten des...

Mehr »
2014-12-23 22:29:15
Tomasz Stachura als der dritte Pole auf dem Umschlag in einem ausländischen National Geographic

Allen noch sehr gut bekannt Mosaik eines schwedischen Wracks "Mars", gemacht von Tomasz Stachura, erschien auf dem Umschlag der ausländischen...

Mehr »

Die beliebtesten

Unsere Mitglieder haben am häufigsten an die folgenden Wracke getaucht:

laufende Nummer Wrack die Tiefe
1 Bryza 21m
2 Abille 47m
3 Graf Zeppelin 87m
4 Groźny 18.5m
5 Boelcke 59m

Die am besten bewerteten Wracke

Unsere Mitglieder haben am besten die folgenden Wracke geschätzt:

laufende Nummer Wrack Bewertung
1 Franken
2 Bryza
3 Graf Zeppelin
4 West Star
5 Goya

Aktualisierung

Diese Seite wurde letztens modifiziert: 2015-02-20 07:39. Geschichte der Änderungen

Möchten Sie die Beschreibung zu verbessern oder fügen Sie ein Foto? Helfen Sie uns, das größte Datenbank und Beschreibungen zu den Wracks der Ostsee?
Weitere Informationen »

Änderungen in der Beschreibung des Wracks General Carleton

Beschreibung verändern Fotos hinzufügen

HINWEIS:Alle Personen, die wertvolle Daten oder Bilder eintragen,
werden auf die Liste von Mitinitiatoren dieses Wracks eingeschrieben! Danke!

General Carleton

54° 50' 15" N , 18° 3' 43" E

2015-02-20 07:39

Die Tiefe des Wracks: 6m

Die Tiefe am Boden: 8m

Die Attraktivität des Wracks:
Wrackzustand:

Tauchen auf dem Wrack erfordert besondere Genehmigung für den Tauchveranstalter von dem Polnischen Seeamt.

BESCHREIBUNG
Das britische Frachtschiff - ein Collier, die Bark mit einer guten Seetüchtigkeit, wurde vom Stapel 1777 in Whitby gelassen. Es sank während eines schweren Sturms am 27 September 1785 in der Nähe der Mündung Piasnica, dicht an dem Dorf Dębki, auf einer Kreuzfahrt von Stockholm; es ist mit "Wrack W-32" bezeichnet. Der Kapitän William Hustler (1753-1785) und 17 Besatzungsmitglieger starben in der Katastrophe.
Das Schiff wurde in Thomas Fishburn Werft in Whitby gebaut, in dieselber wie HM Bark Endeavour (hatte identische Abmessungen, Takelung und die Konstruktion wie HM Bark Endeavour), auf dem der Kapitän James Cook seine erste Kreuzfahrt hatte (1768-1771). Das Schiff wurde zur Ehren von General Guy Carleton (1724-1808) genennt, der in der englischen Armee in Nordamerika im Unabhängigkeitskrieg der Vereinigten Staaten auf der britischen Seite diente, u.a. als Gouverneur von Quebec.
Der Gund des Untergangs am 27 September 1785 von General Carleton, das vor Anker in der Nähe der Ufer an der Mündung des Piasnica lag, war ein plötzlicher Wetterumschwung und die Ankunft eines schnellen, sehr schweren Sturms mit der Hurrikan-Stärke, was verursachte Reißen, einen Schlepp des Ankers und die Verlagerung von Eisenladung.
Die herausgeholten Denkmäler, u.a. die Schiffsglocke mit der Inschrift "General Carleton of Whitby im Jahre 1777" erlaubte die sofortige Identifizierung des Schiffes. Insgesamt wurden mehr als 700 Artefakte aus dem achtzehnten Jahrhundert ausgegraben, darunter die Schiffsausrüstung, Alltagsgegenstände, Navigationsgeräte, eine Sammlung von der Arbeitskleidung des englischen Seemanns, Münzen, eine Sammlung von Schnallen für Schuhe, Waffen usw.
 

TAUCHERREZENSION
Das Schiffswrack stark mit dem Sand bedeckt. Seine wertvolle Ausrüstung kann man im Seemuseum in Danzig sehen.

Möchten Sie die Beschreibung zu verbessern oder fügen Sie ein Foto?

Helfen Sie uns, das größte Datenbank und Beschreibungen zu den Wracks der Ostsee!
Fotos oder Inhalte hinzufügen lub Auch die Co-Autoren dieser Beschreibung

Galerie

Alle anzeigen

Abfahrt auf der Tauchgänge General Carleton

Kommentare über das Wrack General Carleton

Jerzy Abramowicz

Rangliste
2013-11-06 10:51
Możliwe nurkowanie z brzegu - dość uciążliwe dojście w kompletnym sprzęcie, http://youtu.be/PMzMYMX54NE
wrak spoczywa ok 400 m. od ujścia rzeki Piaśnicy, kilkakrotnie odsłaniały go silne sztormy, w 1999 r. był całkowicie zasypany piaskiem. Poprawna nazwa General Carleton.

Bewertung schreiben