WrakiBałtyku.pl

Diese Karte wird nicht zur Navigation verwendet

Der Wrack liegt auf dem Kiel, geneigt leicht nach Backboard. Es fehlt den Dreckaufbau - er wurde wegen Schleppnetzfischerei abgerissen. Auf dem Deck sind Bullaugen und ein Teil des Bodens im schwarz-weiß Schachbrettmuster sichtbar.
Auf dem Vorschiff kann man gut urigen Schleppspillkopf und zwei Anker zum Bord befestigt bewundern. Da befinden sich auch zwei riesige Löcher, die infolge des Dreckaufbauabrisses entstanden. Dank dieser Löcher kann man ins Innere des Wracks hineinschauen. Am Heck befindet sich auch einer der Propellerblättern.

Nachrichten

2014-12-23 22:37:25
Das Wrack des Bombers Douglas A-20 schon über Wasser

Die Aktion der Hebung und der Gewinnung des Wracks eines Flugzeugs aus dem Boden aus der Zeiten des Zweiten Weltkriegs gelang. Der Bomber...

Mehr »
2015-06-28 14:02:31
2015-04-21 13:06:55
2014-12-23 22:34:43
Die Tauchern entdeckten in der Ostsee ein Wrack eines Kriegsschiff von 1914.

Das gut bekannte unserer Lesern finnische Team Badewanne entdeckte und richtig identifizierte das Wrack eines russischen Boots aus der Zeiten des...

Mehr »
2014-12-23 22:29:15
Tomasz Stachura als der dritte Pole auf dem Umschlag in einem ausländischen National Geographic

Allen noch sehr gut bekannt Mosaik eines schwedischen Wracks "Mars", gemacht von Tomasz Stachura, erschien auf dem Umschlag der ausländischen...

Mehr »

Die beliebtesten

Unsere Mitglieder haben am häufigsten an die folgenden Wracke getaucht:

laufende Nummer Wrack die Tiefe
1 Bryza 21m
2 Abille 47m
3 Graf Zeppelin 87m
4 Groźny 18.5m
5 Boelcke 59m

Die am besten bewerteten Wracke

Unsere Mitglieder haben am besten die folgenden Wracke geschätzt:

laufende Nummer Wrack Bewertung
1 Franken
2 Bryza
3 Graf Zeppelin
4 West Star
5 Goya

Aktualisierung

Diese Seite wurde letztens modifiziert: 2014-07-22 11:12. Geschichte der Änderungen

Möchten Sie die Beschreibung zu verbessern oder fügen Sie ein Foto? Helfen Sie uns, das größte Datenbank und Beschreibungen zu den Wracks der Ostsee?
Weitere Informationen »

Änderungen in der Beschreibung des Wracks Arngast

Beschreibung verändern Fotos hinzufügen

HINWEIS:Alle Personen, die wertvolle Daten oder Bilder eintragen,
werden auf die Liste von Mitinitiatoren dieses Wracks eingeschrieben! Danke!

Arngast

54° 52' 35.4" N , 17° 58' 21.5" E

2014-07-22 11:12

Die Tiefe des Wracks: 21m

Die Tiefe am Boden: 22m

Die Attraktivität des Wracks:
Wrackzustand:

BESCHREIBUNG

Der Dampfschlepper wurde in 1908 bei der Eiderwerft Ag, Tonningen gebaut. Er wurde in Kaiserliche Werft Wilhelmshaven benutzt. Seit 1920 diente es für Reichswert Wilhelmshaven. Das Schiff war mit einer Dampfmaschine mit einer Leistung von 600 PS ausgerüstet, dank der konnte es die Geschwindigkeit von bis zu 10 Knoten gewinnen. Seit 1920 diente der Dampfschlepper für Reichswert und ein Jahr später sank er während der Seereise mit Wilhelmshaven nach Danzig, wegen des Schneesturms.
Gesamtlänge 29 M
Breite im Schnitt 6,08 M
Tiefgang 2,5 M
Tonnage 195 BRT

TAUCHERREZENSION
Der Wrack liegt auf dem Kiel, geneigt leicht nach Backboard. Es fehlt den Dreckaufbau - er wurde wegen Schleppnetzfischerei abgerissen. Auf dem Deck sind Bullaugen und ein Teil des Bodens im schwarz-weiß Schachbrettmuster sichtbar.
Auf dem Vorschiff kann man gut urigen Schleppspillkopf und zwei Anker zum Bord befestigt bewundern. Da befinden sich auch zwei riesige Löcher, die infolge des Dreckaufbauabrisses entstanden. Dank dieser Löcher kann man ins Innere des Wracks hineinschauen. Am Heck befindet sich auch einer der Propellerblättern.

www.divingbaltic.eu autor: Andrzej Krasucki

Möchten Sie die Beschreibung zu verbessern oder fügen Sie ein Foto?

Helfen Sie uns, das größte Datenbank und Beschreibungen zu den Wracks der Ostsee!
Fotos oder Inhalte hinzufügen lub Auch die Co-Autoren dieser Beschreibung

Galerie

Alle anzeigen

Abfahrt auf der Tauchgänge Arngast

Kommentare über das Wrack Arngast

Niemand hat Bewertung hinzugefügt, können Sie die erste!

Bewertung schreiben